Gerberei Manfred Oettrich - Doberlug Kirchhain

 

Meine Familie ist seit ca. 200 Jahren (seit 1950 in Doberlug-Kirchhain) ansässig und war immer im Gerberhandwerk tätig. Von der etwa 400-jährigen Geschichte des Gerberhandwerkes in Kirchhain haben die Oettrich’s somit an der Hälfte mitgeschrieben, unter anderem mein Großvater als Obermeister der Gerber in Brandenburg von 1951 bis 1961. Diese Tradition in unserer Familie führe ich als Gerbermeister in 5. Generation fort und durch die Deutsche Einheit im Jahr 1990 bin ich zu einer historischen Persönlichkeit geworden – am 03.10.1990 war ich der jüngste Gerbermeister der DDR. Im Jahr 1987 legte ich meine Prüfung zum Gerbermeister erfolgreich ab. Seit dem 1. September 2006 führe ich nun meine Gerberei im Stadtteil Kirchhain.

Der Gerber – was macht er eigentlich und was hat er mit dem Leder zu tun? Er lässt anderen das Fell über die Ohren ziehen, gerbt den Leuten das selbige und verlangt dafür auch noch Geld! ABER SO EINFACH IST ES NICHT!

Der Beruf des Gerbers hat viel mit handwerklichem Können, Gefühl, Wasser, körperlich schwerer Arbeit, Gerüchen, der Physik, Chemie, Mechanik, Biologie, Meteorologie, der Mode und einer sehr, sehr langen Geschichte zu tun!

Leder ist in der vergangen und in der heutigen Zeit gar nicht mehr wegzudenken. Wir tragen es am Körper oder sitzen darauf. Leder existiert auch in unserer Sprache als geflügelte Worte – die Felle schwimmen weg, das passt auf keine Kuhhaut, jemand zieht von Leder, usw., usw.

In der Vergangenheit war das „Leder“ aber noch weitaus wichtiger. In grauer Vorzeit schützte und wärmte es unsere Urahnen, auf ihm als Pergament wurden Frieden geschlossen, es hing als Tapete an der Wand, der Treibriemen war eigentlich das Symbol für die industrielle Revolution im 19. Jahrhundert, Pauken würden ohne einer tierischen Haut kein Ton von sich geben und Deutschland wäre im Fußball ohne dem runden Leder nicht so erfolgreich.

Meine Gerberei befindet sich im Stadtteil Kirchhain der Stadt Doberlug-Kirchhain. Die Klosterstadt Doberlug und die Gerberstadt Kirchhain mit dem in Europa einmaligen Weißgerbermuseum haben eine Historie, die seit 1950 als eine Stadt gemeinsam geschrieben wird und weit über 1000 Jahre in die Vergangenheit zurückreicht.

Wir bieten an:

Lohngerbung Ihrer Felle und Häute
Herstellung von Trommelfellen
Ankauf von Fellen aller Art nach Bedarf
Vermittlung von Tierpräparationen
Beratung zum Thema Leder 
Durchführung von Schulungen zum Thema Leder
Besichtigung meines Betriebes

Telefon: 
03532233355
eMail: 
info [at] gerberei-oettrich [dot] de

Gerberei Manfred Oettrich
Hennersdorfer Damm 5
03253 Doberlug-Kirchhain
Tel.: 035322 – 33355
Fax: 035322 – 33356

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag
9:00 – 17:00 Uhr
Samstag und Sonntag
nach Vereinbarung