Mühle Humpisch – Koßdorf

Die unter Denkmalschutz stehende Holländerwindmühle Koßdorf befindet sich im Ortsteil Koßdorf der südbrandenburgischen Stadt Mühlberg im Landkreis Elbe-Elster.
Seit 1830 war Ururgroßvater Humpisch in Koßdorf Müller. Im Jahr 1912 ließ Großvater Max Humpisch statt der abgebrannten Bockwindmühle eine steinerne Turmwindmühle mauern, die dem Ankommenden noch heute den Weg weist.
Am Ende sind von 1912 nur noch der Aspirateur und das Becherwerk übriggeblieben. Und 
auch wenn Mühle und Bütte noch stehen und Motorkraft und Walzenstühle an ihre Stelle getreten sind, wird in der Koßdorfer Mühle immer noch gemahlen und ausgeliefert. Hier wird vom weißen Auszugsmehl Typ 405 bis zum Schwarzen Mehl Typ 1740 alles gemahlen. Wer Schrot, Grieß  und Vollkorn nicht nur gern isst, sondern auch in der Nase und zwischen den Fingerspitzen spüren möchte, ist hier bei einer Mühlenführung – nach telefonischer Voranmeldung – herzlich willkommen. Vater Wolfgang Humpisch konnte vor fünf Jahren Sohn René Humpisch einen funktionierenden Mühlenbetrieb übergeben. Enkel sind schon da, es sieht also gut aus für den Müller ebenso wie für die zukünftigen Besucher der Koßdorfer Mühle.

Wir bieten an...

Weizen, Roggen, Winter- und Sommergerste, Hafer, Mais, Weizenkleie
Weizen- und Roggenmehl,
Erbsen, Sonnenblumenkerne

Futterkalk, Mischfutter
Pellets und Schrot für Legehennen,
Pellets für Kaninchen, Gössel-Starter, Junghennen, Gänse, Enten, Kleintierhaltung und Kükenaufzucht,
Mischschrot,
Quetschhafer und Quetschweizen

Hunde- und Katzenfutter

Telefon: 
03534271296

Holländermühle
Rene Humpisch
Mühlberger Straße 18
04895 Koßdorf
Tel.: 035342 – 71296

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag
8:00 – 12:00 Uhr
12:30 – 18:00 Uhr
Samstag
9:00 – 11:00 Uhr